Logo letter

Die Partnersuche im Internet und ihre Tücken

 

Die Partnersuche im Internet bringt viele Vorteile mit sich, aber sie hat auch einige Tücken. Wenn Sie auf der Suche nach einem Partner im Internet sind, und dies schon länger, werden Sie einige der Tücken von der Partnersuche im Internet schon kennengelernt haben. Meist sind diese Tücken eben nur wie eine Laune der Natur und vor allem sehr nervig, aber man lernt auch einiges dazu – vor allem über sich selbst. Denn eine Partnersuche im Internet zeigt auch viel von einem selbst.

 

Die Partnersuche im Internet und die Wahrheit

Eine Prinzessin muss viele Frösche küssen, bevor Sie ihren Prinzen findet. Bei der Partnersuche im Internet kann dies auch durchaus der Fall sein. Denn da gibt es immer das Problem, dass man trotz Anmeldung und Fake-Check auch auf den Portalen es nicht immer so genau nimmt mit der Wahrheit. So können Bilder manipuliert werden oder einfach auch die falschen eingestellt sein (vor allem, wenn kein Check durchgeführt wird), es wird bei Alter, Größe und Gewicht geschummelt oder der Arzt entpuppt sich als Hausmeister und so weiter. Aber auch was die Partnersuche selbst angeht, können zum Beispiel Treffen immer wieder verschoben werden mit diversen Begründungen –, was Ihnen durchaus zu denken geben sollte.

 

Die Gründe für die Partnersuche im Internet

Es gibt durchaus diverse Gründe, warum man die Suche nach einem neuen Partner ins Internet verlegt. Einer könnte zum Beispiel sein, dass es der Partner/die Partnerin nicht mitbekommen sollte. Dabei geht es nicht einmal um Seitensprung-Portale und das diese Suchenden Ihren Partner betrügen würden. Oftmals ist es auch der Kick, der durch das Fremdflirten im Internet gesucht wird. Ein anderer Grund könnte sein, dass Sie vielleicht einfach keine Zeit haben, nach der Arbeit nach einem Partner zu suchen. Vielleicht sind Sie so eingespannt zwischen Beruf und Hobbys, dass Sie schlichtweg nicht dazu kommen. So ein Profil ist schnell erstellt, und wenn man selbst nicht aktiv auf der Plattform sucht, dann verbringt man selbst auch nicht viel Zeit damit und antwortet eben „nur mal schnell“ auf die einkommenden Nachrichten.

 

Im Internet kann alles, nichts muss

Wenn Sie in einem Café oder einer Bar eine Frau/einen Mann ansprechen, dann erwarten Sie etwas von dieser Aktion und die/der Angesprochene erwartet auch etwas – unabhängig davon, ob das Gespräch positiv oder negativ verläuft. Wenn Sie im Internet jemanden anschreiben und auf einmal keine Lust mehr haben, schreiben Sie einfach nicht mehr zurück (was übrigens nicht sehr charmant ist). Wird jemand zu aufdringlich, blockieren Sie ihn; vielleicht haben Sie heute auch einen schlechten Tag und erzählen jemanden genau das, was er hören möchte, obwohl es gar nicht der Wahrheit entspricht – aber Sie möchten halt nett sein …

Bei der Partnersuche im Internet kann alles, nichts muss – und dies bedeutet halt auch, dass es vor allem einfach ist, jemanden aus dem Weg zu gehen, jemand Neues kennenzulernen und vor allem, dass man (zumindest am Anfang) keine Verpflichtungen eingehen muss.